Pressemitteilung: Steve Görnitz und Thomas Kunz aus Dresden belegen Platz 5 und 6 der FDP-Landesliste für die Landtagswahl 2019 in Sachsen

Auf der Landesvertreterversammlung der Freien Demokraten Sachsens in Annaberg-Buchholz wurde Steve Görnitz aus Dresden auf Platz 5 der Landesliste für die Landtagswahl in Sachsen gewählt. Platz 6 gewann Thomas Kunz, ebenfalls aus Dresden. Die Landesliste der Freien Demokraten wird von Holger Zastrow aus Dresden angeführt.

…Thomas Kunz (39) arbeitet als PR-Referent an der TU Dresden. Er erzielte bei einem Gegenkandidaten ein Ergebnis von 133 von 246 Stimmen (54,1%). „Wir können es uns nicht leisten, dass in Sachsen auch nur eine innovative Idee an Bürokratie oder zu wenig Unterstützung scheitert. Dafür müssen wir es Wissenschaftlern, Entwicklern und Kreativen so einfach wie möglich machen, aus ihren Patenten, Verfahren oder Ideen konkurrenzfähige Produkte zu machen. Wir wollen ein Sachsen, dass nicht verzweifelt auf den nächsten Bill Gates oder Elon Musk aus dem Freistaat hofft. Bill Gates und Elon Musk sollen neidisch auf Sachsen, das Umfeld sowie die Bedingungen schauen, die wir hier Entwicklern und Wissenschaftlern bieten. Für ein innovatives, zukunftsfähiges Sachsen will ich mich einsetzen.“

Fachkräftemangel fordert Gegenmaßnahmen

Wie die Sächsische Zeitung berichtet, hat die Müller-Gruppe als einen Grund gegen die Homann-Investition in Leppersdorf Schwierigkeit bei der Fachkräftefindung genannt. Das Rödertal ist ein erfolgreicher Standort für Nahrungsmittelproduzenten wie beispielsweise Müller, Heinrichsthaler, Korch oder Radeberger. Wenn hier fehlende Fachkräfte Neuansiedlungen verhindern, müssen alle Alarmglocken schrillen. Landkreis und Kommunen sollten mit dem Investor das Gespräch suchen und die genauen Gründe für die fehlgeschlagene Fachkräftesuche herausfinden und gegebenenfalls schnell Gegenmaßnahmen ergreifen. Auf Dauer kann der Fachkräftemangel sonst auch bestehende Unternehmen erfassen und ihren Erfolg gefährden.

Gleichzeitig müssen die Rahmenbedingungen für junge Fachkräfte verbessert werden. In der Region Radeberg wird es immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Erleichterungen von Bauvorhaben könnten ein Baustein zur Entspannung der Fachkräftesituation sein, wenn auch nicht der einzige.

Neue Aufgaben

Auf ihrem Parteitag am Freitag, dem 26.10.2018 in Kamenz haben die Mitglieder des FDP-Kreisverbandes Bautzen einen neuen Vorstand gewählt. Ich werde die kommenden zwei Jahre als stellvertretender Kreisvorsitzender die liberale Politik im Kreis mitgestalten.

Neuer und alter Vorsitzender ist der 46-jährige Bautzener Stadtrat Mike Hauschild, wie auch Holger Johne als Schatzmeister die Zustimmung bekam. Als Beisitzer ergänzen Sirko Rosenberg, Stefan Richter, Katharina Gerber, Reiner Deutschmann, Matthias Schniebel und Martin Nedo den Vorstand.

Der erste Schritt werden die anstehenden Kommunalwahlen sein. Wir wollen auch in der kommenden Legislatur eine Fraktion im Kreistag stellen und in den Städten und Gemeinden stark vertreten sein. Wir werden den Bürgern zeigen, dass liberale Kommunalpolitik, wie Stärkung der Bürgergesellschaft und des Ehrenamtes, Ausbau des Arbeitsplätze sichernden Mittelstandes und eine vernünftige Haushaltspolitik, ihre Stimme wert ist. Eine besondere Herausforderung wird dabei sein, dass wir in einigen Gemeinden, in denen wir bisher noch nicht im Rat vertreten sind, Unterstützungsunterschriften brauchen. Ich bin aber guter Hoffnung, dass es unseren engagierten Wahlkämpfern in den Orten gelingt, die Bürger von unseren Ideen zu überzeugen.

Die FDP stellt im Kreis Bautzen zwei Bürgermeister, fünf Kreisräte, 34 Stadt- und Gemeinderäte sowie 14 Ortschaftsräte. Mit Torsten Herbst vertritt außerdem ein Bundestagsabgeordneter den Kreis in Berlin. Derzeit hat der Kreisverband etwa 140 Mitglieder.

Gut essen für nen schmalen Taler – Das Buschhaus in Hermsdorf/Erz.

[Google Maps Rezension] Dorfgaststätten in Sachsen haben mit vielen Problemen zu kämpfen. Sei es das geringere Besucheraufkommen, Bürokratieaufgaben, Mindestlohn oder der immer stärker wirkende Fachkräftemangel, die Lokale haben ganz schön zu rühren, um sich über Wasser zu halten. Das Buschhaus in Hermsdorf ist so eine typische ostsächsische Dorfgaststätte, die vor allem durch ihre Hausmannskost besticht. Ausgefallene Speisen, exotische oder gar kosmopolitische Gerichte sollte man nicht erwarten, dafür kann man den Charme einer anständigen Hausmannskost für einen schmalen Taler bekommen. Die Wirtsleute kümmern sich rührend um ihre Gäste, die zur Mittagszeit den kleinen Gastraum bis zum letzten Sitzplatz füllen. Weiterlesen

Freidemokraten begrüßen Rolle rückwärts im Bildungsagentur-Chaos

Das Chaos um die Neugestaltung der sächsischen Bildungslandschaft kam zu einer Unzeit. Ich habe gemeinsam mit unserem Bautzener Kandidaten Torsten Herbst dazu ein Statement veröffentlicht. 


Freidemokraten begrüßen Rolle rückwärts im Bildungsagentur-Chaos

Die FDP Bautzen begrüßt die Entscheidung des sächsischen Kultusministeriums, die derzeitigen Standorte und Strukturen der Bildungsagenturen bis auf weiteres zu erhalten.

“Wir sind erleichtert, dass dieses Chaos jetzt erst einmal aufhört”, erklärt FDP-Kreisvorstand und Mitglied des sächsischen Landesvorstandes Thomas Kunz. “Gerade im Hinblick auf den Lehrermangel sind schnelle und flexible Absprachen mit den ortsnahen Bildungsagenturen für die Schulen und auch die Bautzener Städte und Gemeinden essenziell. So richtig in manchen Fällen eine Zentralisierung und Vereinfachung der Behörden ist, hier wäre sie ein empfindlicher Schlag gegen die Qualität der Bautzener Bildungslandschaft.” Weiterlesen

Erzwungene Maßnahmen :-)

Erst heute ist mir aufgefallen, dass das Social Plugin nicht mehr arbeitet. Damit werden auch meine Tweets nicht mehr automatisch hier auf der Seite eingespielt, wodurch die Seite leerer wirkt. Ich werde mal schauen, ob es eine Alternative zu dem Plugin gibt, die ungefähr über die gleichen Funktionen verfügt und eine stetige Einspielung gewährleistet.